MotoGPZeitplan 2016

Zeitplan* - GoPro MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND | SACHSENRING 15.-17. Juli 2016

FREITAG, 15.07.2016
09:00 – 09:40 Moto3TM 1. Freies Training
09:55 – 10:40 MotoGPTM 1. Freies Training
10:55 – 11:40 Moto2TM 1. Freies Training
12:05 – 12:30 Red Bull MotoGP Rookies Cup 1. Freies Training
13:10 – 13:50 Moto3TM 2. Freies Training
14:05 – 14:50 MotoGPTM 2. Freies Training
15:05 – 15:50 Moto2TM 2. Freies Training
16:05 – 16:35 Red Bull MotoGP Rookies Cup 1. Qualifikationstraining
16:45 – 17:15 ADAC Junior Cup powered by KTM 1. Qualifikationstraining
17:25 – 17:50 Red Bull MotoGP Rooies Cup 2. Qualifikationstraining
18:05 – 18:35 Northern Europe Cup / Moto3 1. Qualifikationstraining
18:45 – 19:15 ADAC Junior Cup powered by KTM 2. Qualifikationstraining
19:25 – 20:25 Media Laps  

 

SAMSTAG, 16.07.2016
09:00 – 09:40 Moto3TM 3. Freies Training
09:55 – 10:40 MotoGPTM 3. Freies Training
10:55 – 11:40 Moto2TM 3. Freies Training
11:50 – 12:25 MotoGP VIP VillageTM Pit Lane Walk  
12:35 – 13:15 Moto3TM Qualifikationstraining
13:30 – 14:00 MotoGPTM 4. Freies Training
14:10 – 14:25 MotoGPTM 1. Qualifikationstraining
14:35 – 14:50 MotoGPTM 2. Qualifikationstraining
15:05 – 15:50 Moto2TM Qualifikationstraining
16:30 Red Bull MotoGP Rookies Cup 1. Rennen (19 Runden)
17:00 QP press conference  
17:35 ADAC Junior Cup powered by KTM 1. Rennen (15 Runden)
18:15 – 18:45 Northern Europe Cup / Moto3 2. Qualifikationstraining
18:50 – 19:35 BMW M Laps  

 

SONNTAG, 17.07.2016
08:40 – 09:00 Moto3TM Warm Up
09:10 – 09:30 Moto2TM Warm Up
09:40 – 10:00 MotoGPTM Warm Up
10:05 – 10:35 MotoGP VIP VillageTM Pitlane Walk  
11:00 Moto3TM Rennen (27 Runden)
12:20 Moto2TM Rennen (29 Runden)
14:00 MotoGPTM Rennen (30 Runden)
15:30 Red Bull MotoGP Rookies Cup 2. Rennen (19 Runden)
16:25 Northern Europe Cup / Moto3 Rennen (20 Runden)

 

*) vorläufiger Zeitplan - Stand: 27. April 2016 (Änderungen vorbehalten)

 
 

Live beim Motorrad GP dabei sein und Helfer werden

Hohenstein-Ernstthal

Oberlungwitz

Gemeinde Gersdorf

Gemeinde Bernsdorf

Landkreis Zwickau

SO GEHT SÄCHSISCH - DIE KAMPAGNE DES FREISTAATES SACHSEN

Sparkassen-Finanzgruppe

Sachsenring-News

Bestes MotoGP-Rennen bei Eurosport 1

0,81 Mio. Zuschauer in der Spitze sehen Rennen am Sachsenring
Zweitbester Tag des Jahres mit Tagesmarktanteilen von 2,0% in (M20-59) und 1,4% (E14-49)

Der GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland der MotoGP am Sachsenring begeisterte am Wochenende nicht nur die 212.411 Besucher an der Rennstrecke, sondern auch die TV-Zuschauer bei Eurosport 1. Der Deutschland-GP war für Eurosport 1 die beste MotoGP-Übertragung seit der Rückkehr der Motorrad-WM bei Eurosport im Jahr 2015.

Vor allem das Rennen der Königsklasse MotoGP bescherte Eurosport 1 Top-Quoten: Den Sieg des Spaniers Marc Marquez verfolgten in der Spitze bis zu 0,81 Mio. Zuschauer. Mit durchschnittlich 0,65 Mio. Zuschauern (MA: 4,9%) bei den Gesamtzuschauern gab es gegenüber 2015 ein Plus von 15% für das MotoGP-Rennen am Sachsenring. In der Kernzielgruppe M20-59 Jahren lag der Marktanteil der Übertragung sogar bei 6,9%.

 

GoPro Motorrad GP - Rennbericht

 

Marquez gewinnt das große Glücksspiel um die richtigen Reifen am Sachsenring

Sogar als die Situation nicht mehr zu retten schien, hat es Marquez geschafft, sich einen siebten Sieg am Sachsenring wie durch Zauberhand zu sichern.
 
Die Wetterbedingungen schienen sich nach dem Moto2™ Rennen zu verbessern, aber als sich die MotoGP™ Fahrer in den Boxen bereit machten, gingen kurze und heftige Regenschauer nieder. Das Rennen wurde als Regenrennen gestartet und Erinnerungen an den Holländischen Grand Prix wurden in jedem Fahrer wach. Würde Miller wieder siegen, oder würde Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) es endlich schaffen den Sachsenring zu bezwingen? Als das Rennen gestartet war, gab es fast keine Anzeichen mehr von Regen, wodurch die Reifenwahl wichtiger denn je wurde.

Zu Beginn des Rennens zeichneten sich Andrea Dovizioso (Ducat Team) und Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) als die zwei Favoriten ab. Dovizioso hatte sich einen Vorsprung von fast zwei Sekunden geschaffen, als die Strecke langsam zu trocknen begann und sich die Fahrer mit der Möglichkeit eines Motorradwechsels beschäftigen mussten. Andrea Iannone (Ducati Team) fuhr als erste Fahrer in die Boxengasse und wechselte in Runde 12 auf Intermediate-Reifen. Während der nächsten Runden schlossen sich die meisten anderen an und wechselten auf Slick- oder Intermediate-Reifen.

Marc Marquez (Repsol Honda Team) schaffte es zu Beginn des Rennens nicht, sich der Geschwindigkeit der Spitzengruppe anzupassen und er kämpfte mit Hector Barbera (Avintia Racing) um den 5. Platz. Es war ein offensichtlich hartes Rennen für ihn - er kam in Kurve 8 von der Strecke ab und konnte sich gerade noch so auf der Maschine halten. Der Reifenwechsel war genau das Richtige, denn seine Rundenzeiten verbesserten sich sofort um 4 Sekunden gegenüber den Fahrern mit einem Regen-Set Up und stiegen weiter. Sechs Runden vor dem Ziel übernahm er die Führung und blickte nicht mehr zurück. Er sicherte sich seinen siebten Sieg am Sachsenring. Seine Führung an der Spitze der Weltmeisterschaft baute er weiter aus und scheint unaufhaltsam zu sein.

 

Fakten vor den GP-Rennen

MotoGP-Klasse:

  • Marc Marquez startet zum siebten Mal in Folge auf dem Sachsenring von Pole Position, viermal davon bereits aufeinander folgend in der MotoGP-Klasse. Er hofft seinen siebten Sieg in Folge auf dem Sachsenring einzufahren.
  • Hector Barbera steht auf dem zweiten Startplatz. Das ist erst sein zweiter Start aus der ersten Startreihe und seine beste Startposition in der Königsklasse und das bei seinem 112. MotoGP-Start.
  • Valentino Rossi, der den dritten Startplatz belegt, ist der letzte Fahrer, der auf einem anderen Motorrad, als auf einer Honda 2009 auf dem Sachsenring gewonnen hat.
  • Danilo Petrucci führt die zweite Startreihe an. Es ist sein bisher bestes Qualifikationsergebnis.
  • Es ist das erste Mal, dass zwei Ducati-Fahrer von Satelittenteams zusammen in den Top 4 der Startaufstellung stehen.
  • Auf dem fünften Startplatz steht Pol Espargaro, der aktuell, nachdem er in allen der ersten acht Rennen der Saison 2016 Punkte gesammelt hat, der führende Fahrer unter den unabhängigen Teams in der Meisterschaft ist.
  • Den letzten Startplatz der zweiten Startreihe belegt Maverick Viñales. Es ist das beste Qualifikationsergebnis eines Suzuki-Fahrers auf dem Sachsenring seitdem John Hopkins 2007 den fünften Startplatz belegt hatte.
  • Die dritte Startreihe wird von Andrea Dovizioso angeführt. Das ist sein bestes Qualifikationsergebnis auf dem Sachsenring, seit er 2013 zu Ducati gekommen ist.
  • Auf dem achten Startplatz steht Aleix Espargaro, der die letzten beiden Rennen leider nicht beenden konnte. In Catalunya musste er sich mit technischen Problemen geschlagen geben und in Assen stürzte er aus dem Rennen.
  • Andrea Iannone, der vom neunten Startplatz aus ins Rennen geht, war letztes Jahr mit seinem fünften Platz der erste Ducati Fahrer, der auf dem Sachsenring über die Ziellinie fuhr.
  • Dani Pedrosa steht an der Spitze der vierten Startreihe. Er stand auf dem Sachsenring bereits sieben Mal auf dem Podium, darunter waren vier Siege.
  • Der amtierende Weltmeister Jorge Lorenzo startet vom 11. Platz ins Rennen. Er nahm zum ersten Mal, seit es das neue Qualifikationssystem gibt, am 1. Qualifikationstraining teil. Es ist sein schlechtestes Qualifikationsergebnis seit seinem 12. Startplatz beim Holländischen TT 2013. Das war das Jahr in dem er am ersten Trainingstag gestürzt war und sich das Schlüsselbein brach.

Moto2-Klasse:

  • Takaaki Nakagami, der vor drei Wochen in Assen zum ersten Mal zum Sieg fuhr, hat sich zum ersten Mal seit dem Britischen Grand Prix 2013 auf die Pole Position qualifiziert. Der Britische Grand Prix 2013 war auch das letzte Mal, dass ein Japanischer Rennfahrer in irgendeiner der drei GP-Klassen auf der Pole Position gestanden hat.
  • Johann Zarco steht auf dem zweiten Startplatz und wurde im letzten Jahr beim Deutschen Grand Prix mit nur 0,083 Sekunden Rückstand auf Xavier Simeon Zweiter.
  • Alex Rins, der 2013 das Deutsche Moto3-Rennen gewonnen hat, steht auf dem dritten Startplatz.
  • Die zweite Startreihe wird von Simone Corsi angeführt. Er fuhr in den letzten drei Jahren auf dem Sachsenring immer in die Top 4. 2013 wurde er Zweiter, 2014 Dritter und letztes Jahr Vierter.
  • Franco Morbidelli, der den letztjährigen Moto2-Rundenrekord auf dem Sachsenring hält, steht auf Startplatz fünf. Die Rekordzeit fuhr er im letzten Jahr bei seinem Kampf um einen Podiumsplatz, bevor er in der letzten Kurve aus dem Rennen stürzte.
  • Sandro Cortese, der auf dem sechsten Startplatz steht, gewann 2012 das Moto3-Rennen auf seinem Weg zum WM-Titel.
  • Sam Lowes hat mit dem zehnten Startplatz sein schlechtestes Qualifikationsergebnis, seit dem GP 2015 in Valencia erreicht. Damals war er ebenso Zehnter.

Moto3-Klasse:

  • Die letzten beiden Moto3-Rennen wurden jeweils von Erst-Siegern gewonnen. Das letzte Mal, dass Erst-Sieger drei aufeinenaderfolgende Siege erzielten war 2007 als erst Simone Corsi, dann Lukas Pesek und dann Sergio Gadea zum Sieg fuhren.
  • Enea Bastianini ist der erste Fahrer, der aufeinanderfolgende Pole Position in der Moto3-Klasse einfährt. Zuvor hatte er dies erst in San Marino und dann in Aragón erreicht.
  • Bastianini ist auch der letzte Fahrer, der letztes Jahr in Misano von der Pole Position zum Sieg gefahren ist.
  • Andrea Locatelli startet vom zweiten Startplatz. Das ist sein bestes Qualifikationsergebnis und erst das zweite Mal, dass er auf der ersten Startreihe steht.
  • Aron Canet steht auf dem dritten Startplatz. Das ist sein zweiter Start aus der ersten Startreihe in seiner Debüt-Saison im Grand Prix Rennsport.
  • Bo Bendsnyder führt die zweite Startreihe an. Das ist das beste Qualifikationsergebnis eines Holländers seit dem 4. Platz von Jurgen van den Goorbergh 2002 beim MotoGP-Rennen auf Philip Island. Der letzte Fahrer, der sich in der kleinen GP-Klasse in die Top 4 qualifiziert hat, war Loek Bodelier 1993 in Eastern Creek. Er war damals Dritter.
  • Jorge Navarro kehrt nach dem Aussetzen beim Holländischen TT mit dem fünften Startplatz in die WM zurück.
  • John McPhee erreichte mit dem achten Startplatz das bisher beste Qualifikationsergebnise für Peugeot in deren ersten Jahr im GP-Rennsport.


Statistiken werden zur Verfügung gestellt von Dr. Martin Raines | Dorna Sports

 

Fußballspiel ABGESAGT

Leider müssen wir das Pre Event Football Match, welches für heute 11:30 Uhr auf dem Pfaffenberg angesetzt war, wegen des andauernden Regens absagen.

Besucher, die bereits ein Ticket für die Veranstaltung erworben hatten, haben ab Mittwoch, den 20.07.2016 die Möglichkeit bei der SRM direkt ihr Ticketgeld zurück zu bekommen. Dies geschieht auf freiwilliger Basis. Da die Einnahmen des Fußballspiels einem wohltätigen Zweck zugute kommen sollten, werden die Gelder der Tickets, die nicht zurück erstattet wurden, natürlich weiterhin an eine Wohltätigkeitsorganisation gespendet.

Wir danken Für Ihr Verständnis und entschuldigen uns für die Absage.

 

Fahrerteilnahme Pre-Event

Die Details zum so genannten Pre-Event für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland, der vom 15. bis 17. Juli auf dem Sachsenring stattfindet, verdichten sich und wir freuen uns, dass wir heute die teilnehmenden Rennfahrer am Fußball-Match bekannt geben können.

Jedes Jahr findet zur Vorbereitung auf den Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring ein Promotion-Event statt, um die größte Motorsportveranstaltung Deutschlands noch ein letztes Mal medienwirksam zu bewerben. In diesem Jahr wird es zum ersten Mal seit 11 Jahren wieder ein MotoGP-Fußball-Spiel auf dem Pfaffenberg in Hohenstein-Ernstthal sein. In der Vergangenheit hatte sich diese Veranstaltung gut etabliert, wurde aber dann wegen der fehlenden Teilnahme der Motorrad-Rennfahrer wieder abgeschafft. In Zusammenarbeit mit dem Top-Speed-Verlag aus Chemnitz hat die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH - Veranstalter des einzigen Deutschen Motorrad-WM-Laufes - 2016 das Fußballspiel wieder zum Leben erweckt.

Der Anpfiff des Spiels ist am Donnerstag, den 14. Juli 2016, gegen 11:30 Uhr im Fußballstadion auf dem Pfaffenberg, in Hohenstein-Ernstthal. Die Tore ins Veranstaltungsgelände öffnen gegen 10 Uhr. Parkflächen sind ausreichend vorhanden.
Tickets gibt es für 5 Euro ab dem 4. Juli 2016 am Sachsenring (im Ticket-Shop und ab 11.07. auch an den Tageskassen), in der Stadtinformation in Hohenstein-Ernstthal (im Rathaus) und am Veranstaltungstag vor Ort auf dem Pfaffenberg.

Die Mannschaften setzen sich wie folgt zusammen:
Es spielt die MotoGP-Klasse gegen die Moto2/Moto3-Klassen. Je Mannschaft sind 15 Spieler genannt (inklusive Reserve). Einige Moto2- und Moto3-Fahrer unterstützen die MotoGP-Klasse.

MotoGP:
Moto2/Moto3:
#25 - Maverick Viñales #12 - Thomas Lüthi
#50 - Eugene Laverty  #30 - Takaaki Nakagami
#6 - Stefan Bradl  #21 - Franco Morbidelli
#45 - Scott Redding  #94 - Jonas Folger
#38 - Bradley Smith  #55 - Hafizh Syahrin
#19 - Alvaro Bautista #77 - Dominique Aegerter
#9 - Danilo Petrucci #8 - Niccolo Bulega
#68 - Yonny Hernandez #23 - Niccolo Antonelli
#05 - Johann Zarco #36 - Joan Mir
#23 - Marcel Schrötter #33 - Enea Bastianini
#40 - Alex Rins  #4 - Fabio di Giannantonio
#22 - Sam Lowes #20 - Fabio Quartararo
#41 - Brad Binder #16 - Andrea Migno
#5 - Romano Fenati #65 - Philipp Oettl
#21 - Francesco Bagnaia #06 - Maria Herrera

Wir freuen uns über die rege Teilnahme am Pre-Event und auf die Rückkehr des MotoGP-Fußballspiels auf den Pfaffenberg.

Akkreditierte Pressevertreter melden sich bitte bezüglich der Parkkarte für die Veranstaltung bitte im Pressebüro am Sachsenring (Media Center - Nationales Pressebüro - Judith Pieper-Köhler). Die Anreise erfolgt selbst. Sollte Interesse an einer Presse-Akkreditierung nur für diesen Event bestehen, dann melden Sie sich bitte bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Akkreditierungen für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland selbst sind abgeschlossen.

Eine weitere Donnerstagsveranstaltung ist der "Pit-Lane-Walk", bei dem unsere Besucher für gerade mal 15 € einen Einblick in die Boxengasse und die Pit-Boxen der Rennfahrer erhalten. In diesem Jahr ist die Teilnahme der Rennfahrer an diesem Event Pflicht, es sollte also gewährleistet sein, dass sich jeder einmal vor den Boxen blicken lässt. Leider haben wir keinen Einfluss darauf wer sich wann blicken lässt. Seien Sie also gespannt. Tickets hierfür und die allgemeinen Tickets für den GoPro Motorrad Grand Prix Deutschland gibt es unter 03723 / 49 99 11, www.srm-sachsenring.de oder an den Tageskassen vor Ort ab 11. Juli 2016.

Foto: ©fotolia.de

Go to top